Novigrad

Eine Stadt zum Erleben!

Das Seestädtchen Novigrad mit ungefähr 4.500 Bewohnern liegt im Nordwesten der größten kroatischen Halbinsel, Istriens. Bekannt für ihre Schönheit, herrliches Meer, hervorragende Unterkunftskapazitäten, und reiches Kulturleben, bietet die Stadt Novigrad ihren Besuchern die Möglichkeit an, durch die zahlreiche Sehenswürdigkeiten ihre reiche und interessante Geschichte kennenzulernen.

Die Stadt Novigrad erschien in schriftlichen Quellen zum ersten Mal mit dem Namen Neapolis im 7. Jahrhundert und dann im 9. Jahrhundert mit dem Namen Civitas Novas. In der Zeit vom 6. bis zum 7. Jahrhundert geriet die Stadt unter der byzantinischen Herrschaft und nachher im 8. und 9. Jahrhundert erlebte die Stadt ihre Blüte während der Frankenherrschaft Herzogs Johannes. Nach dieser Zeit bis zum 20. Jahrhundert verfiel die Stadt unter der deutschen, venezianischen, napoleonischen, österreichisch-ungarischen, und italienischen Herrschaft. Jede Epoche ließ zahlreiche Spuren hinter sich und es lohnt sich daher, diese einzigartige Stadt zu entdecken. Die Pfarrkirche Hl. Pelagius und H. Maximus und ihre romanische Krypta, das Ziborium des Bischofs Mauritius, die Sammlungen im Lapidarium, die Kirche Hl. Agata, die Stadtmauern, die Kirche Hl. Anton, die Loggia Belveder, der Patrizierpalast Rigo, die Zisterne, der Sarkophag, die Bifore, sind nur einige Beispiele, und hinter jedem davon steckt eine interessante Geschichte.

Mit ihrem neuerrichteten erstklassigen Jachthafen ist Novigrad eine attraktive Destination für nautische Touristen; hier werden sich die Gourmands von der Spezialitäten der weltberühmten istrischen Küche überzeugen können; und denjenigen, die auf der Suche nach zahlreichen Kulturdarbietungen sind, wird Novigrad eine Vielfalt von Veranstaltungen anbieten.

Novigrad muss man einfach erleben!